Category Archives: Comics

Lost in Translation #01 – Who the Fuck is Johnny?

Die Arbeit als Comic-Übersetzer macht einen Riesenspaß, wird aber oft unterschätzt oder gleich völlig ignoriert. Zu Unrecht, wie ich finde, denn oft werden hier bereits im Vorfeld Fragen und Probleme geklärt, die den fertigen deutschen Comic erst zu einem runden Produkt machen und ihn manchmal sogar noch aufwerten. Diese Artikelreihe bietet kleine Einblicke in den Übersetzer-Alltag und die Abenteuer, die es dabei zu überstehen gilt. MEHR

Published by:

SPASS WARS 2 – Die Rückkehr der Nerdy-Ritter

Comics Panini Rezensionen, Besprechungen & Kritiken


SchloggerWars2Die Stripsammlung SPASS WARS ging Ende letzten Jahres in die zweite Runde. Wie bereits bei den Vorgängern, findet man auch hier reichlich Buntes und Absurdes aus dem All.

Für diesen Band, hat Altmeister Matthias Kringe (Schöpfer von SPASS TREK und SPASS WARS 1) den Staffelstab an Johanna „Schlogger“ Baumann abgegeben und so kommen dessen Inhalte auch ein wenig moderner daher.

Schlogger: Spass Wars 2

Schlogger: Spass Wars 2

Getreu der Devise, „mach ich Foto, tu ich Facebook,“ wird da ein Schnappschuss des explodierenden Todessterns geteilt oder die Protagonisten geraten mit und durch ihre Handys in ulkige Situationen, aber insgesamt, bleibt die Reihe auch hier dem Erfolgsrezept treu, allzu Alltägliches mit völlig Fantastischem zu vermengen.

Und zu guter Letzt, erhält der Leser auch wieder die Gelegenheit, tiefer in das STAR WARS-Universum einzutauchen und so einmal die Stars und Helden aus einer ungewohnten – für uns nur zu vertrauten – Perspektive zu erleben.

Wer zum Lachen nicht in die Meditationskammer geht, sich immer schon gefragt hat, was der mächtige Chewbacca denn da eigentlich in seinem Gurt mit sich herumträgt und welcher Anbieter galaxisweit den besten Empfang bietet, der ist hier genau richtig. Schlogger haucht in ihrer unverwechselbaren Art, der Lichten und der Dunklen Seite der Macht ein knallbuntes, zahneschmerzknuffiges, flachwitziges Leben ein, wie es eben nur sie kann. Möge die Macht auch weiterhin mit ihr sein!

Hier geht es zur >> Leseprobe <<.

Schlogger: Spass Wars 2 erscheint mit 64 Seiten im Hardcover für 9,99€ bei Panini

Published by:

BATTLE CHASERS feiert Rückkehr als Spiel und Comic

Comics Games News

BattleChasers

Vierzehn Jahre nach der neunten und letzten Ausgabe des Comics Battle Chasers, belebt Comic-Legende Joe Madureira sein Herzensprojekt als Comic und Videospiel wieder.

Ende der 90er-Jahre entschloss sich Madureira, eine Comic-Serie zu schaffen, die vielen noch für zweierlei besonders im Gedächtnis sein dürfte:

  • ein einzigartiger Zeichenstil, der auf revolutionäre Weise, den amerikanischen Comic mit Einflüßen aus dem Bereich des japanischen Manga und Anime verband
  • und eine Veröffentlichungs-Rhythmus, der so unregelmäßig war, dass er den Fans zwischen den einzelnen Ausgaben zum Teil monatelang Zeit ließ, darüber zu diskutieren, ob es jemals eine weitere Ausgabe geben würde.
Worum es geht
Battle Chasers
erzählt die Abenteuer einer Gruppe sehr unterschiedlicher Helden in einer Fantasy-Welt, in der sowohl mächtige Magie, als auch Steampunk-Elemente nebeneinander existieren (dieser exotische Mix wird auch als Arcanepunk bezeichnet).Die 9-jährige Gully, die dank der magischen Handschuhe ihres Vaters, ein laufender Meter, mit den Kräften eines wirklich übellaunigen Hulk ist, zieht mit dem kautzigen Erzmagier Knolan und dem sensiblen Kriegs-Golem Calibretto los, um Näheres über den Verbleib des verschollenen Kriegshelden und Eigentümer der Handschuhe in Erfahrung zu bringen.Dabei treffen sie auf den heruntergekommenen Schwertkämpfer Garrison, der seit dem Tod seiner geliebten Frau, den Sinn des lebens auf dem Boden eines Bierkrugs sucht. Als dessen Jugendliebe, die üppige Diebin Red Monika bei einem fehlgeschlagenen Gefängniseinbruch, unbeabsichtigt einige der mächtigsten Super-Schurken des Königreichs befreit, zieht das ungleiche Quartett in den Kampf.

Nach dem Erscheinen von Heft Nr. 9 im Jahre 2001 geriet die Serie über die Jahre ein wenig in Vergessenheit (Anm. d. Autors: nicht bei mir!!!). Währenddessen machte Madureira seine zweite große Liebe zu seinem neuen Beruf: Videospiele. Dies führte schließlich zur Gründung der Spieleschmiede Vigil und dann auch bald zur Geburt der genialen Action-RPG-Spiele-Reihe Darksiders.

Als im August 2005 bekannt wurde, dass Madureira wieder in die Welt der Comics zurückkehren würde, um zusammen mit Jeph Loeb an einem gemeinsamen Projekt für Marvel zu arbeiten (The Ultimates 3), erklärte er ind diesem Zuge, dass ein Abschluß der Battle Chasers-Reihe, „eines der Dinge ist, über die ich immer mal wieder nachdenke. Irgendwie find‘ ich es doof, dass ich damit nie zum Ende gekommen bin… Das würd ich gerne später mal nachholen. Bis es soweit ist, kann es aber noch etwas dauern.“

Nun lassen Madureira und Vigil Mit-Gründer Ryan Stefanelli, diesen Gedanken in ihrer neuen Firma Airship Syndicate Wirklichkeit werden.

Noch wollten die beiden nicht allzu viele Deteils zum Battle Chasers-Spiel bekanntgeben, verrieten aber im Gespräch mit dem Gaming-Nachrichtenportal Polygon, dass es sich um ein RPG handeln werde, in dem man klassische Battle Chasers-Charactere, wie Garrison, Gully und Calibretto durch Abenteuer a la Darksiders steuern können wird.

Weiterhin wurde bekannt, dass das Spiel für PC und Spielekonsolen, später eventuell auch in einer Tablet-Version erscheinen werde.

„Auch wenn die Spielmechanik sich erheblich von der in den Darksiders-Spielen unterscheiden wird, werden wir doch unser Möglichstes tun, dass die Erkundung der einzelnen Level aufregend und abenteuerlich zu gleich wird,“ meint dazu Stefanelli.

Weiter fügt er hinzu, dass das Entwicklungs-Team mit 10 – 15 Personen, möglichst schlank bleiben soll, damit das Spiel „sowohl klassisch und old school wird, zugleich aber einen modernen Dreh aufweist.“

Was den Comic betrifft, so stehen laut Madureira bisher weder ein Verlag noch ein Erscheinungsdatum fest. Aktuell, so gibt er an, stelle es für ihn einen großen Reiz dar, mitzuerleben, wie das Franchise sich nun weiterentwickle. „Zum Teil will ich alles noch ein wenig auffrischen,“ sagte er. „Auch grafisch werde ich wohl nochmal über alles drübergehen, schließlich haben sich sowohl mein Zeichenstil als auch die Art, wie ich Geschichten erzähle, über die Jahre weiterentwickelt.“

Er sehe die neuen Comics als Geschichten, die jeweils drei Hefte umfassen werden. Der erste Dreiteiler soll die Story von 2001 zu einem Abschluss bringen – „damit die Leute endlich aufhören zu fragen,“ witzelt er -. Zugleich soll damit zur Geschichte übergeleitet werden, die das Spiel erzählen wird. Danach, so sagt Madureira, würde er gerne weitere Dreiteiler produzieren, er warte aber zunächst einmal ab, wie sich die ganze Sache entwickle.

Aktuell ist Airship Syndicate noch in der Finanzierungsphase, wobei man sich noch nicht für den Weg über einen Investor oder eine Crowdfunding-Methode wie Kickstarter entschieden habe. „Wir lassen das Schicksal entscheiden, auf welche Weise das Spiel letztlich finanziert wird,“ sagte dazu Stefanelli.

Obwohl Madureira und Stefanelli erwarten, dass Comic und Spiel zukünftig den Löwenanteil ihrer Zeit in Anspruch nehmen werde, äußerten sie dennoch ihr Interesse daran, Battle Chasers auch in andere Bereiche einzuführen, sollte sich die Gelegenheit ergeben

„Ich wollte schon immer eine Zeichentricksereie machen und es gibt noch eine ganze Menge anderer Möglichkeiten, wie wir das Franchise groß rausbringen können,“ meint Madureira.

Somit legt sich Airship Syndicate also weder für das Spiel noch den Comic fest, was einen Zeitrahmen angeht. Dies ist, in Anbetracht dessen, dass beide sich noch in der der Anfangsphase befinden, nur natürlich. In der obigen Gallerie könnt ihr euch aber schonmal die ersten offiziellen Konzept-Entwürfe für das Spiel anschaun.

Teilt uns doch in den Kommentaren mit, wie ihr diese überraschende Nachricht findet und was ihr euch sowohl von dem Spiel, als auch dem Comic erwartet.

Published by:

Sony und Marvel spinnen zukünftig gemeinsam

Comics Disney Film & Fernsehen Marvel News

54d93e7042a10

Endlich ist es soweit! Spidey besucht schon bald das Marvel Cinematic Universe.

Anfang des Jahrtausends startete Sony mit seiner ersten Spider-Man-Kinoadaption eine Erfolgsgeschichte sondergleichen. Der ersten Trilogie – Spider-Man (2002), Spider-Man 2 (2004), Spider-Man 3 (2007) – folgte 2014, unter dem Titel The Amazing Spider-Man, ein Reboot mit Andrew Garfield im hautengen Rotblauen. 2014 wurden die Abenteuer des freundlichen Netzschwingers aus der Nachbarschaft mit The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro fortgesetzt. Insgesamt hat das bisher fünfteilige Franchise einen Gesamtwert von geschätzt mehr als 4 Milliarden US-Dollar und ist damit das bisher erfolgreichste Eisen im Feuer der kalifornischen Filmschmiede.

2008 stieg auch Marvel selbst in den Ring und hob mit Iron Man das bislang beispiellose Großprojekt des Marvel Cinematic Universe (MCU) aus der Taufe. 2009 kaufte Disney dann Marvel, womit der ganzen Sache nun nahezu unerschöpfliche finanzielle Möglichkeiten offenstehen.

Spätestens seit dieser Zeit, halten sich hartnäckige Diskussionen unter Comic- und Film-Fans darüber, ob wir je in den Genuss kommen werden, den Netzkopf und seine Rächerkollegen, Seite an Seite in einem gemeinsamen Streifen auf der Kinoleinwand zu erleben.

Diese Diskussionen kamen im November des vergangenen Jahres, wieder in Gang, als durch einen Hackerangriff auf Sony, Informationen an die Öffentlichkeit gelangten, die darauf schließen liessen, dass Marvel und Sony, zu diesem Zweck, bereits erste Verhandlungen geführt hatten. Leider waren diese jedoch, entgegen etlicher Falschmeldungen, zunächst ergebnislos geblieben.

Gestern nun (9. Februar 2014) gaben Sony Pictures Entertainment und Marvel Studios offiziell bekannt, dass der Netzschwinger zukünftig auch ins MCU Einzug halten wird. Nach seinem ersten Auftritt in einem Marvel Film (Captain America: Civil War?), wird am 28. Juli 2017 The Amazing Spider-Man 3 in den Kinos anlaufen. Um diese Konstellation zu ermöglichen, wurden anschließend noch einige Änderungen der geplanten Kino-Termine bekanntgegeben (s. hier).

Nach eigener Aussage diskutieren die beiden Filmstudios aktuell auch über die Möglichkeit, Figuren des MCU in Spider-Man-Filmen unterzubringen.

Sollten derartige Kooperationen Erfolg beschieden sein, darf das Fandom vielleicht bald darüber spekulieren, ob und wann Fantastic Four und X-Men ins MCU integriert werden. Bislang hatte sich Lizenzinhaber 20th Century Fox eher unnachgiebig gezeigt, doch gerade die gestrigen Ereignisse zeigen, dass man die Hoffnung nie aufgeben soll.

Published by:

SCHISSLAWENG – Da fliecht euch der Schlüppa weg!!!

Comics Kwimbi Rezensionen, Besprechungen & Kritiken

SchisslawengDer Beruf des Comiczeichner besteht daraus, den lieben langen Tag bunte Bilder von lustigen kleinen Männchen, muskelstrotzenden Superhelden oder verführerische Schönheiten zu malen und dafür auch noch Geld zu bekommen.

Der Traumjob
So oder so ähnlich, würde das Bild des Comiczeichners wohl beschrieben werden, fragte man eine beliebige Person auf der Straße. “Klar”, so würde vielleicht weiter ausgeführt, “das ist halt auch ein Beruf, aber kein richtiger eben. Comics malen ist halt mehr Spaß als Arbeit.”
Ob das Leben als selbständiger Comickünstler aber wirklich nur aus lange ausschlafen, entspannten Convention-Besuchen und noch allerlei anderem Spaß besteht, erfährt man seit 2012 in Marvin Cliffords wöchentlich erscheinender Webcomic-Serie Schisslaweng.

Schisslaweng 1 (Panini)

Schisslaweng 1 (Panini)

Bunter Alltag
Mal banal, mal völlig an den Haaren herbei gezogen, aber immer brüllend komisch, berichtet Schisslaweng (jeden Mittwoch und 15. des Monats) vom alltäglichen Wahnsinn als Comiczeichner.
Dass man als solcher aber nicht in einem gesellschaftlichen Vakuum lebt, beweisen auch die sympathischen Episoden, in denen die absurden Momente im Leben im Vordergrund stehen. Dabei gibt Clifford jeder dieser kleinen Geschichten seinen ganz eigenen Dreh, so dass man sich zwar immer auch selbst in ihnen wiederfinden kann, dank der comichaften Überzeichnung, aber meist nicht umhin kommt, einfach nur amüsiert zu schmunzeln.
Mit meisterhafter Präzision gelingt es ihm dabei stets, auch bei den alltäglichsten Momenten, besonders die komischen Aspekte in den Vordergrund zu rücken, womit das Kichern über den neuen Schisslaweng, letztlich auch ein befreiendes Lachen, angesichts der Tatsache ist, dass sich solche und ähnliche Situationen auch im Leben anderer Menschen abspielen.

Vom Webcomic zum Sammelband
Mitte vergangenen Jahres erschien Schisslaweng dann endlich auch als Sammelband. Da aber die Erstauflage bereits schon nach wenigen Tagen völlig vergriffen war (wen wunderts), erschien dann Ende des Jahres eine zweite, erweiterte Auflage, mit über 30 Seiten mehr und versehen mit einem Vorwort vom preisgekrönten Comiczeichner und Cartoonisten Flix (Heldentage, Schöne Töchter, Don Quijote, Ferdinand)

UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE
Ab 10. März 2015 erscheint Schisslaweng mit 64 Seiten im Hardcover, für 9,99 € bei >>Panini<<..

Übrigens

  • Auf der Manga-Comic-Convention/Leipziger Buchmesse (12.-15. März) signiert Marvin Clifford täglich den druckfrischen Schisslaweng-Band (s.u.) als Gast von Panini (Halle 1 / Stand H205), zudem wird es am Messe-Samstag ein Podiumsgespräch (Schwarzes Sofa) mit ihm geben, zum Thema „Vom Online-Comic zum Cartoon-Buch“, und Live-Zeichnen auf der großen Bühne am Sonntag.
  • Schisslaweng erhielt 2014 den begehrten Max & Moritz-Publikumspreis des Internationalen Comicsalon Erlangen.
  • Zur Schisslaweng-Website geht es >>HIERLANG<<

Der Comic-Webshop Kwimbi vertreibt die alte zweite Auflage des Sammelbandes von Marvin Cliffords Schisslaweng, mit 102 Seiten im Hardcover, für 23 €

Published by:

Stjepan Sejic wird neuer Rat Queens-Zeichner

Comics Image News

In den vergangenen Tagen ging es heiß her beim Image-Partner Shadowline. Zuerst nahm sich Rat Queens-Zeichner Roc Upchurch -aus persönlichen Gründen- eine Auszeit, dann begannen natürlich die Spekulationen über seine Nachfolge. Alles schien soweit geregelt zu sein, als bekannt wurde, dass Tess Fowler -zumindest als Gastzeichnerin- Ausgabe 11 bearbeiten würde, lag es nahe, in ihr die Nachfolgerin Upchurchs zu sehen.

Dann tauchten die ersten „Fanarts“ des Image-Starzeichners Stjepan Sejic (Death Vigil, Sunstone, Ravine) auf und die Diskussionen entbrannten erneut.
Da der Künstler, nach eigener Aussage, mit genügend Arbeit eingedeckt sei, nahm er der Fangemeinschaft heute schließlich den Wind aus den Segeln:

Nur um kurz darauf die folgende Nachricht des Rat Queens-Autoren Kurtis J. Wiebe mit den Worten zu kommentieren: „Ach ja, da war doch noch was^^“

Somit ist also einer der aktuell besten Comickünstler der Welt der Zeichner einer der coolsten neuen Serien des Jahres. Besser kann 2014 fast nicht ausklingen.
Allerdings, so meldet Image, übernimmt der vielbeschäftigte Kroate zunächst „nur“ die Arbeit an den Ausgaben 9 bis 12, um Herausgeber Shadowline die Möglichkeit zu geben einen neuen, regulären Zeichner für die Erfolgsserie zu finden. Inzwischen hat Image angekündigt, dass die erwähnte 11. Ausgabe von Tess Fowler jetzt als Sonderausgabe ‚Braga One Shot‚ am 14. Januar erscheinen wird. Danach folgen Sejics Ausgaben 9 (26. Februar) und 10 (26. März), im April wird es dann bei den Rat Queens eine kurze Pause geben, um im Mai mit Sejics Ausgabe 12 weiterzulaufen.

Published by:

STAR WARS #1 Variant-Covergalerie

Comics Marvel News Star Wars

Marvel setzt sehr großes Vertrauen in die Macht und in die neue Hauptserie der Star Wars-Comics. Deren erste Ausgabe wird mit Star Wars #1 im kommenden Januar 2015, mit beinahe 60 (in Worten SECHZIG) Variant-Covern erscheinen. Mit dabei sind Cover von Skottie Young, Sara Pichelli, Mike Deodato, Dale Keown, Joe Quesada, Humberto Ramos, J. Scott Campbell uvm. Die meisten findet ihr hier in der Galerie:

Published by:

Ein exklusiver Einblick in die neue Marvel-Serie Star Wars

Comics Marvel News Star Wars Teaser & Trailer

Star Wars CoverAm 14. Januar 2015 erscheint Star Wars #1. Mit dieser Serie feiert Marvel die Heimkehr von Star Wars und leitet zugleich ein neues Zeitalter der Star Wars-Comics ein.

Die Serie spielt kurz nach den Ereignissen von Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung (OT: A New Hope) und fungiert als Hauptserie der neuen kanonischen Reihe von Star Wars-Comics im Haus der Ideen. Betreut wird die Serie von einem hochkarätigen Kretivteam, aus Autor Jason Aaron und Zeichner John Cassaday und Farbenkünstlerin Laura Martin. Gemeinsam erfüllen sie die weit, weit entfernte Galaxie mit leben und erzählen uns, welche Abenteuer die Rebellen-Allianz nach der Vernichtung des ersten Todessterns erleben.

“Wie in jeder Geschichte geht es um die Charactere und wir konzentrieren uns auf einige alte Bekannte. Es wird für jeden einen grooßen Augenblick geben, von Han bis R2-D2. Aber der Hauptpart der Geschichte, folgt natürlich Luke Skywalker auf seiner Entdeckungsreise. Einer Reise, welche das Schicksal einer ganzen Galaxie entscheiden wird.”

Star Wars-Autor Jason Aaron

Wie bereits zuvor angekündigt, folgt die Serie Luke, Leia, Han, Chewie, R2-D2 und C-3PO, die der Rebellen-Allianz dabei helfen, die Galaxie von Darth Vader und der Tyrannei des Galaktischen Imperiums zu befreien. In enger Zusammenarbeit mit Lucasfilm entwickelt, sind die Geschehnisse der Comic-Reihe ein offizieller Teil des kanonischen Star Wars-Univerums.

“Wer derzeit nicht im Star Wars-Fieber ist, lebt hinterm Mond! Jeder spricht doch über diesen fantastischen Teaser… und das, obwohl es noch ein ganzes Jahr dauert, bis der Film endlich in den Kinos anläuft! Glücklicher Weise haben wir unsere Anstrengungen verdoppelt, damit die brandneuen Abenteuer der ursprünglichen Star Wars-Gang wie geplant Einsatzbereit sind, um jedermanns Hunger nach Weltraumabenteuern zu stillen! Jason Aaron, Kieron Gillen, Mark Waid -einige der besten Autoren der Comic-Industrie- haben weder Kosten noch Mühen gescheut, Geschichten zu erschaffen, die sowohl das Gefühl als auch den Ton der klassischen Serie und der originalen Filme einfangen. In Zusammenarbeit mit den außergewöhnlichen Bildern von John Cassaday, Salvador Larroca und Terry Dodson -jeder für sich ein Hardcore-Star Wars-Fan- da können Sie mir echt glauben… diese Comics erfüllen alle Ansprüche, die man an eine Star Wars-Reihe haben kann.”

-Star Wars-Redakteur Jordan D. White

Kommenden Januar erlebt die Welt von Star Wars™ ihre triumphale Rückkehr, wenn die erste Ausgabe der Ongoing-Reihe, STAR WARS #1, in den Comic-Shops und für digitale Geräte erscheint. Eine einmalige Möglichkeit, in dieses faszinierende Universum einzutauchen und Abenteuer zu erleben, die in einer Galaxie, weit, weit entfernt geschehen.

Da es bis Januar aber noch eine gefühlte Ewigkeit ist, gewähren uns Lucasfilm Ltd. und Marvel Entertainment, für den Angang, den nachfolgenden ersten Einblick in die Seiten von Star Wars #1:
Published by:

SINBAD – Der Krater von Alexandria

Comics Rezensionen, Besprechungen & Kritiken SPLITTER

SinBad Title2

Aladin, dem dank der legendären Wunderlampe ein finsterer Djinn nahezu jeden Wunsch erfüllt, ist mittlerweile zum viel geliebten Kalifen von Bagdad geworden. Als der magische Diener ihm eines Tages eröffnet, dass er von der Hand seines Sohnes getötet werden wird, lässt er anordnen, all seine männlichen Nachkommen hinzurichten. Dies wiederum hört Aladins Haremsdame Daïna mit an, wodurch es ihr gelingt, ihr Kind vor dem blutigen Gemetzel zu retten, das der Djinn und die Wachen des Kalifen kurz darauf im Harem entfesseln.

Cover Sinbad Bd. 1

Cover Sinbad Bd. 1

Der überlebende Sprössling ist natürlich Sinbad, der schließlich vom gutmütigen Händler Merkes gefunden und aufgezogen wird. Sinbad wächst zu einem abenteuerlustigen, trickreichen und unerschrockenen jungen Mann heran und doch plagt ihn die Ungewissheit seiner Herkunft. So beschließt er eine Tages kurzerhand, sich auf die Suche nach seinen leiblichen Eltern zu machen. Damit ihm dies gelingt, benötigt er ein machtvolles, magisches Artefakt, den Krater von Alexandria. Dabei handelt es sich um einen Kelch, der es vermag, mit einem seltenen Wein befüllt, Geheimnisse aus der Vergangenheit zu offenbaren.

Nach einigen Eskapaden gelangt Sinbad schließlich auf die Insel der Zauberin Turabah, die den Krater besitzt. Schnell stellt sich jedoch heraus, dass die unheimliche Magierin durchaus um die Kräfte des Kelches weiß. Und so bleibt unserem Helden natürlich keine andere Möglichkeit, als das Artefakt zu stehlen und sich aus dem Staub zu machen. Dies ist zunächst jedoch einfacher gesagt als getan, denn Turabahs Insel beheimatet viele teuflische Gefahren und es warten noch einige Überraschungen auf den findigen Abenteurer.

Zeichner Alary

Zeichner Alary

Die Bilder
In Sinbad erwachen die Märchen aus tausendundeiner Nacht zum Leben. Pierre Alary, dessen unfassbar schnellen, eleganten und dynamischen Strich man bei Splitter auch in der Reihe Belladonna und der Graphic Novel-Adaption des Herman Melville-Klassikers Moby Dick bewundern kann, lässt die Welt aus tausendundeine Nacht -Seite für Seite- neu entstehen. Dabei ist auch das kleinste Panel noch randvoll mit interessanten kleinen Details, jedes Bild ein Blick in eine exotische Welt der Fantasie und jeder Figur und jedes Wesen mit so viel Liebe und mit so viel Charme gestaltet, dass man nicht anders kann, als bei ihren Abenteuern mitzufiebern.

Autor Arleston

Autor Arleston


Die Story

Neben Alary sorgt aber auch die bunte Story des Star-Autoren Christophe Arleston für ein gerüttelt Maß an Spannung. Arleston, der für die ebenfalls bei Splitter erschienenen Reihen um Ythaq und Troy, sowie für die Ekhö-Serie als Szenarist fungiert, mixt ein wenig altes Altes Testament (die Tötung der Erstgeborenen und das Überleben Mose) ein paar Tropfen griechischer Mythen und eine Priese Fantasy unter die allseits beliebten Märchen aus dem Morgenland. Das fertige Produkt ist eine wahre Gaumenfreude für jeden Comic-Fan, der zwar sättigt, von dem man aber durchaus noch viel mehr vertragen könnte.

Fazit
Insgesamt bietet Sindbads erster Streich –Der Krater von Alexandria– eine kurzweilige Neuinterpretation mit einer fesselnden, dichten und durch und durch spannenden Story. Aber, wie heißt es doch so schön, das Auge isst mit. Und so bieten auch die Bilder in diesem märchenhaften Band, den reinsten Augenschmaus.
Wo Wort und Bild so harmonisch Hand in Hand gehen, da kann man getrost die Empfehlung aussprechen: Zuschnappen und bon Appetit!

Zur Leseprobe geht es >> hier << entlang.

Sinbad Bd. 1 – Der Krater von Alexandria


Autor: Christophe Arleston
Zeichner: Pierre Alary
Verlag: Splitter


Einband: Hardcover
Seiten: 64
Preis: 13,80 €

Published by: