SINTFLUT – Abgesoffen

Comment

ALFONZ Comics Rezensionen, Besprechungen & Kritiken SPLITTER

 

Das Double-Format des Splitter-Verlags, bietet in sich abgeschlossene Geschichten zu erschwinglichen Preisen. Vorliegendes Beispiel hierfür: Sintflut.

Sintflut - COVER

Quelle: Splitter

Die Handlung des Bandes, spielt auf einer postapokalyptischen Erde, die durch endlose Regenschauer völlig überschwemmt wurde. Im Verlauf der Geschichte erfährt man nebenher, dass sich ein Teil der Menschheit, zu irgendeinem Zeitpunkt entschloss, sein Heil zwischen den Sternen zu suchen. Ursachen und Hintergründe bleiben ebenso offen, wie eine Erklärung, warum die auf der Erde zurückgebliebenen Menschenabkömmlinge stark mutiert, genetisch manipuliert oder zu fremdenfeindlichen Kotzbrocken verkommen sind.

Ohne Einstimmung oder Einleitung, folgt der Leser nun dem relativ kurzen und völlig unspektakulären Abenteuer einer Klon-Kriegerin aus dem All. Begleitet wird sie von einem zwangsweise Rekrutierten, einsamen U-Boot-Nomaden, der dank einer Mutantenfähigkeit in ständigem Funkkontakt mit seinem Schiff steht.
Finales Ziel des unfreiwilligen Duos ist die Vernichtung der Erde. Bis dieses endlich erreicht und die Erde zum Abschuss freigegeben ist, fließen massenweise Blut und Gekröse ins Meer, immer wieder unterbrochen von lieblos übersetzten Dialogen, abstrusen und völlig abwegigen Wendungen und unfassbar überflüssigen Nebenhandlungen.

Wären da nicht Milláns hübsch illustrierten Bilder, man könnte kaum etwas positives an diesem Band finden.
Sollte bei der Lektüre dieser Zeilen Neugierde aufgekommen sein, wie denn nun diese hanebüchene Story endet, dem sei mit den folgenden Worten wertvolle Lebenszeit gespart: Am Ende sterben alle Handlungsträger. Nicht jedoch, weil die Erde zerstört wird, sondern weil die beiden hölzernen Protagonisten lieber miteinander sterben, statt ihren Auftrag auszuführen.
Unterm Strich ist dieser Comic, die bestillustrierte Ansammlung krude zusammengepappter Ausschussideen, die ich seit langem lesen musste.

Hier geht es zur >>Leseprobe<<

Sintflut
Text: Nicolas Pona,
Zeichnungen & Farbe: Jesús Hervás Millán
Aus dem Französischen von Swantje Baumgart
Splitter, HC, Farbe, 96 Seiten, 19,80 €


Dieser Artikel erschien zuerst in ALFONZ 1/2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.