Der Warcraft-Filmtrailer kommt!

Kommenden Februar ist es 25 Jahre her, dass drei kalifornische Studenten eine kleine Software-Firma namens Silicon & Synapse gründeten. Seither ist viel geschehen und heute Abend feiert der später in Blizzard umbenannte Spieleentwickler sich und alle seine Fans mit der BlizzCon 2015 bereits zum neunten mal in einer Convention der Superlative.

Der Anfang: Orcs & Humans
Der Anfang: Orcs & Humans

Viel ist geschehen, seit die Orks im Jahr 1994 im Spiel Warcraft: Orcs & Humans, das Dunkle Portal durchschritten, ihre Heimat Draenor hinter sich ließen und den Krieg über die Lande Azeroths brachten. Was damals als Urvater der Echtzeit-Strategiespiele begann, ist mittlerweile zu einem milliardenschweres Franchise herangewachsen. Blizzard heißt mittlerweile Blizzard Activision und zählt zu den bedeutendsten Videospieleentwicklern der Welt.

Nach zwei Fortsetzungen und ebenso vielen Erweiterungen (1995: Warcraft 2: Tides of Darkness, 1996: Warcraft 2: Beyond the Dark Portal, 2002: Warcraft 3: Reign of Chaos 2003: Warcraft 3: The Frozen Throne), beschloss man bei Blizzard, Warcraft ins Genre der MMORPGs zu portieren. So markiert das Frühjahr 2005 die Geburtsstunde des größten und erfolgreichsten Spiels seiner Art, die Geburt der World of Warcraft.

WoW: Eine neue Welt tut sich auf
WoW: Eine neue Welt tut sich auf

Nun sind wir im Jahr 2015 angekommen, wo Blizzard zur Gamescom 2015, mit Legion die mittlerweile sechste Erweiterung des Online-Rollenspiels verkündete. Doch das ist mit Sicherheit nicht das einzige, was Warcraft-Fanherzen höher schlagen lässt: Denn mit Hearthstone: Heroes of Warcraft hat Blizzard sich Mitte vergangenen Jahres auch ein dickes Stück vom (Online-)Sammelkartenspiele-Kuchen gesichert.

Was will man neben so vielen erfolgreichen Spielen, einer eigenen Mega-Convention und einem florierenden Merchandise-Geschäft noch mehr? Wie wäre es mit einem eigenen Kinofilm?
Seit 2006 bangen die Fans ob des steten Hin-und-Hers zur Realverfilmung der Warcraft-Story. Im Sommer 2016 soll es nun endlich soweit sein und Warcraft: The Beginning startet auf den Kinoleinwänden durch.

Nach 15 Jahren endlich im Kino: Warcraft - The Beginning
Nach 15 Jahren endlich im Kino:
Warcraft – The Beginning

Dieser Film führt den Zuschauer in das friedliche Meschenreich Azeroth, das sich urplötzlich der furchteinflößenden Streitmacht der Ork-Krieger gegenübersieht. Diese haben ihre, dem Untergang geweihte, Heimat Draenor verlassen, um nun in Azeroth eine neue aufzubauen. Als sich das Dunkle Portal öffnet, um die beiden Welten miteinander zu verbinden, bricht ein unbarmherziger und erbitterter Krieg um die Vorherrschaft in Azeroth los, der auf beiden Seiten große Opfer fordert.
Die vermeintlichen Gegner ahnen jedoch nicht, dass bald schon eine weitere Bedrohung auftaucht, die sie beide vernichten könnte. So müssen aus Gegnern Verbündete werden und zwei Helden, ein Mensch und ein Ork, machen sich gemeinsam auf den Weg, dem Bösen im Kampf entgegenzutreten – für ihre Familien, ihre Völker und ihre Heimat.

Mittlerweile ist bekannt, welche Gestalten des warcraftschen Universums uns in der Verfilmung begegnen werden. So spielt Travis Fimmel, der vielen als Ragnar Lothbrok aus der TV-Serie Vikings bekannt sein dürfte, Anduin Lothar, den Löwen von Azeroth und mächtigsten Krieger des Menschenreichs; der zwielichtige Medivh wird von Ben Foster gespielt, der den engelsgleichen X-Man Warren Worthington III darstellte; Toby Kebbell, bekannt als Victor van Doom aus dem Fantastiflopp Fan4stic, wird den Orc-Helden Durotan verkörpern.

Glücklicherweise müssen wir nun aber nicht mehr allzu lange auf unseren nächsten Warcraft-Fix warten, denn bereits heute Abend um 20:00 wird die Eröffnungszeremonie zur BlizzCon 2015 per Livestream übertragen. Unter anderem können wir dort die Weltpremiere des offiziellen Kino-Trailers miterleben.

Blizzcon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen