Die Simpsons bald ohne Mr. Burns?

Der Schauspieler und Simpsons-Veteran Harry Shearer, der zum Beispiel Mr. Burns, Ned Flanders, Mr. Smithers, Seymour Skinner und vielen weiteren Simpsons-Charakteren seine Stimme lieh, ließ nun verlautbaren, dass er die Serie aufgrund von Unstimmigkeiten bei Vertragsverhandlungen verlassen habe.

Gestern Nacht meldete er dazu folgendes auf Twitter:


Damit bestätigen sich Meldungen seitens der Klatschseite TMZ, wonach einer der „Hauptdarsteller“ bislang noch nicht für die Arbeit zu den erst kürzlich verkündeten Staffeln 27 und 28 unterzeichnet habe.

Obwohl es zunächst hieß, dass Shearers Kündigung noch nicht endgültig sei, wurde nun vom Simpsons-Showrunner Al Jean bestätigt, dass der Schauspieler nicht länger für die Serie arbeiten werde.

Die Simpsons gehen nun ohne Harry Shearer in die 27. und 28. Staffel. Natürlich wollen wir seine Charaktere dewegen nicht alle „umbringen“. Wir planen vielmehr sie mit den talentiertesten Mitgliedern der Synchronsprecher-Community zu besetzen.

Shearer versicherte unterdessen, dass es bei den „Unstimmigkeiten“ nicht um Geld gegangen sei. Vielmehr hätten die Produzenten plötzlich ein Problem damit, dass Mitarbeiter auch an Projekten außerhalb der Serie arbeiteten, was seit Serienstart 1989 vorher nie ein Problem gewesen war.

Jean hingegen behauptet, Shearer habe man den gleichen Vertrag angeboten, wie allen anderen auch, er habe jedoch abgelehnt.

Es ist nicht das erste Mal, dass es bei den Simpsons zu Vertrags-Streitigkeiten kommt. Bereits 2004 war die Hauptbesetzung einen Monat lang nicht mehr zu Drehbuchlesungen erschienen, da die Schauspieler eine Erhöhung der Gagen durchsetzen wollten. 2011 folgte dann eine Drohung seitens des Senders Fox, wonach man die Sendung einstellen würde, sollte das Cast nicht eine Kürzung der Gagen um rund 45% zustimmen. Letztlich gelangte man aber bald zu einer Einigung, die eine weniger drastische Kürzung zur Folge hatte.

Auch in der deutschen Synchronisation der Simpsons kam es im verlauf der letzten 26 Jahren zu einigen Wechseln. Als beispielsweise 2006 innerhalb nur weniger Wochen die Synchronsprecher Elisabeth Volkmann und Ivar Combrinck starben, verloren Marge Simpson sowie einige Nebenfiguren wie Patty & Selma, Reverend Lovejoy und Tingeltangel-Bob ihre deutschen Stimmen.
Ende 2013 starb dann Reinhard Brock und Anfang 2014 ging Michael Rüth in Ruhestand, wodurch u. a. Grampa Simpson, Mr. Burns, Barney Gumble und Hans Maulwurf ihre Stimmen verloren.

Letzten Endes fanden sich aber immer überzeugende „neue“ Talente, die auch nach all den Jahrzehnten, den Zauber der gelbsten Familie der Fernsehgeschichte fortsetzen konnten. Hoffen wir also, dass wir noch mit unseren Enkeln zusammen den 50. Geburtstag der Simpsons feiern werden.

Was sind eure frühesten Erinnerungen an die Simpsons? Schaut ihr sie noch heute gern oder habt ihr mittlerweile „umgesattelt“? Erzählt mir davon, ich freue mich über eure Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen