In Memoriam Martin Sinner

Das Baby-Groot-Bild, das ich vor einiger Zeit hier veröffentlicht habe, wurde auf Wunsch meines sehr geschätzten Kollegen Martin Sinner​ erstellt. Dass er so viel Freude daran fand und sich das Bild sogar zu Hause aufhängen wollte, hat mir natürlich sehr geschmeichelt, mir aber zugleich auch gezeigt, wie leicht es doch ist, einem lieben Mitmenschen eine Freude zu bereiten.

Als ich vergangene Woche von Martins Tod erfuhr, war ich einen Moment lang wie vor den Kopf gestoßen. Auch wenn wir uns noch noch ewig kannten und auch nie die Gelegenheit hatten, uns einmal live zu begegnen, war diese Nachricht ein ehrlicher Schock für mich. Unser Kontakt war stets sehr lustig und herzlich und wir hatten über die Jahre einigen Spaß zusammen.

Heute hat nun der Panini Verlag einen öffentlichen Nachruf auf der Seite paninicomics.de veröffentlicht:

Nachruf

Als meinen eigenen Beitrag zu diesem traurigen Ereignis, möchte ich an dieser Stelle eine überarbeitete Version von Martins Bild einstellen und die Kollegen bei Panini, die hinterbliebenen Freunden und die Familie meines tiefsten Mitgefühls versichern.

WasGroot

Ich glaube fest daran, dass Martin jetzt von irgendwo dort oben auf uns herabsieht (vielleicht gerade in ein faszinierendes Gespräch mit Leonard Nimoy und Jack Kirby vertieft).

Ruhe in frieden Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen