JURASSIC WORLD (Trailer)

JurassicWorldTitleEs ist so weit: Der erste offizielle Trailer zu JURASSIC PARK IV: Jurassic World ist da.
Im Sommer 2015, also rund 22 Jahre nach der Premiere von JURASSIC PARK, können wir uns also endlich wieder in die Kinos stürzen und der Faszination ergeben, welche diese ehrfurchtgebietenden Kreaturen in uns auslösen, von denen wir wissen, dass sie die eigentlichen Beherrscher der Erde waren.
Doch schon vernimmt man die ersten Stimmen, die in typisch deutscher Wutbürgermanier, den Film in Bausch und Bogen verdammen. Die Computeranimationen werden bemängelt, man mokiert sich über die Idee eines genetisch manipulierten Dinosauriers und so weiter und so fort.

Nun mal langsam! Gehen wir die Sache mal etwas rationaler an. Wir sprechen über einen Science Fiction-Film, in dem lebendige Dinosaurier umherwalzen, die durch gentechnische Methoden wiedererweckt wurden. Wenn man es genau nimmt, handelte es sich bei den Jurassic Park-Dinos schon vor über zwanzig Jahren um genetische Hybridwesen, da die verwendete Dino-DNS lückenhaft war und mit Genmaterial von Amphibien aufgefüllt wurde. Ziel dieser Methode war allerdings eine möglichst originalgetreue Rekonstruktion der echten Dinosaurier. Dass es einfach impraktikabel ist, bis zu 30 Meter lange Fleischberge aus Plastik und Servomotoren nachzubasteln ist klar.
Warum nun plötzlich das Eine (Genmanipulation) oder das Andere (Computereffekte) ein Problem sein sollen, entzieht sich völlig meinem Verständnis.

Es ist ja nicht so, als ob wir dem absoluten Dinogau nicht vor einigen Jahren schon knapp entkommen wären. Damals (2005) tauchten neben der Drehbuchidee der genetischen Hybridsaurier unter anderem die folgenden Bilder im Netz auf:

JurassicWorldHybrids

 

Folgende Info wurde zum damaligen Script ausgegeben: „Ihr Geruchssinn und Gehör sind supersensibel, sie sind unglaublich stark, schnell und jagen in Rudeln. Hinzu kommt, dass sie modifizierte Vorderbeine haben. Sie haben Finger, weisen Hunde-DNS auf für gesteigerten Gehorsam und natürlich menschliche DNS, zur verbesserten Problemlösung. Abgerundet wird dies alles durch ein Implantat, das je nach Bedarf Adrenalin oder Serotonin in ihrem Blut freisetzt.“
Einem Kommentar dazu, der auf Reddit veröffentlicht wurde, möchte ich mich voll anschließen: „Man, ich wünschte echt, die hätten das durchgezogen. Ich hätte es geliebt, diesen Film zu hassen.“

Fakt ist, JURASSIK PARK ist über zwanzig Jahre alt und war seinerzeit DER Film für jeden, der sich auch nur ansatzweise einmal für Dinos interessiert hat. Die CGI war damals allem um Meilen voraus, was man bis dahin gesehen hatte. Und es gibt wohl nur wenige, die sich nicht noch an die Faszination der ersten Begegnung der Forscher mit dem Brachiosaurus erinnern oder an den wohligen Schauer, der uns beim nächtlichen Angriff des T-Rex überlief.

 

Willkommen im Jurassic Park!
Willkommen im Jurassic Park!
Das ging in die Hose.
Das ging in die Hose.

 

 

 

 

 

 

Was zeigt uns nun der erste Trailer? Unter anderem, die Raptorenfütterung 2.0. Mit einem ausgewachsenen Hai statt einer Ziege und einem gewaltigen ICHTYOSAURIER!!! Einfach nur schweinegeil und für mich ein Hinweis, dass Produzent Steven Spielberg, Regisseur Colin Trevorrow und Drehbuchautor Derek Connolly versuchen die Faszination des ersten Films, neu aufleben zu lassen, aber dort noch lange nicht haltmachen. Alles ist größer, neuer, faszinierender. Und da nun mal die Idee mit der genetischen Spielerei an Dino-Genen ein essenzieller Teil von DinoPark ist (so lautet der Titel der Romanvorlage von Michael Crichton), wird diese in JURASSIC WORLD nun konsequent weitergeführt: Der neue Gegner ist ein intelligenter Dinosaurierhybrid, der „alles tötet, was sich bewegt“.

Was bei Semi-Trash-Klassiker Deep Blue Sea mit einem genetisch aufgerüsteten Superhai geklappt hat, sollte auch in einem Dino-Action-Film funktionieren. Und so bin ich, allen Unkenrufen zum Trotz, sehr zuversichtlich, dass JURASSIC WORLD ein urzeitlicher Brüller wird und das Motiv des Untiers mit Menschenanteil auf ein neues Level hebt.

Englischer Trailer:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Deutscher Trailer

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Ein Gedanke zu „JURASSIC WORLD (Trailer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen