Sir Terry Pratchett ist tot

Screen_Shot_2015-03-12_at_12.40.36

Soeben wurde vom Verlag Penguin Random House bekannt gegeben, dass der Autor Sir Terry Pratchett im Alter von 66 verstorben ist.

Larry Finlay, Geschäftsleiter bei Transworld Publishers:

Ich war tief traurig, als ich erfuhr, dass Sir Terry Pratchett gestorben sei. Die Welt hat einen seiner hellsten und klarsten Geister verloren.

Terry bereicherte diese Welt mit über 70 Büchern, wie kaum jemand vor ihm. Wie alle seine Leser wissen, war die Scheibenwelt seine Art, diese unsere Welt auf die Schippe zu nehmen. Dies tat er auf brilliante Weise, mit so viel Geschick, mit solch enormem Humor und fortwährendem Erfindungsgeist.

Terry begegnete seiner Alzheimer-Erkrankung (die er eine ‚Widrigkeit‘ nannte) öffentlich und mit Tapferkeit. Im Verlauf der letzten Jahre, hielt ihn dabei das Schreiben aufrecht. Seine Hinterlassenschaft wird über die Jahrzehnte Bestand haben.

Mein tiefes Mitgefühl gilt Terrys Frau Lyn, ihrer Tochter Rhianna, seinem engen Freund Rob Wilkins und jedem, der ihm nahestand.

Terry verstarb am 12. März 2015, in seinem Heim, mit der schlafenden Katze auf seinem Bett und umgeben von seiner Familie.
Seit bei ihm 2007 PCA ¹ diagnostiziert wurde, bekämpfte er die fortschreitende Krankheit mit der für ihn typischen Entschlossenheit und Kreativität: er fuhr fort zu schreiben. Sein letztes Buch, eine neue Scheibenwelt-Geschichte, beendete er im Sommer 2014, bevor er schließlich dem finalen Stadium der Krankheit erlag.

Der Verlag bittet darum, der Familie in dieser schweren Zeit ihren Frieden zu lassen.

In seinem Gedenken wurde unter www.justgiving.com/Terry-Pratchett eine Spendenseite eingerichtet, deren Einnahmen zu Gunsten des Research Institute for the Care of Older People (RICE) gehen.

Abschließend, soll der Autor selbst noch ein letztes Mal zu Wort kommen:


¹ kortikale posteriore Atrophie (PCA) ist eine nerodegenerative Erkrankung, die zum Verlust und Dysfunktionder Gehirnzellen führt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen