Neues aus den Traumlanden

DreamlandsAuf der diesjährigen Role Play Convention konnte man sich über viele fantastische Projekte informieren und mit deren Machern in direkten Kontakt treten. Eines der interessanteren, war das The Dreamlands-Filmprojekt des ambitionierten Jungregisseurs Huan Vu.

Die Traumlande
Die Handlung von The Dreamlands basiert auf eine Reihe von mystischen und mythischen Kurzgeschichten des amerikanischen Horror-Autors H. P. Lovecraft. Der Schöpfer des weltbekannten Cthulhu-Mythos beschreibt darin eine Traumwelt voller fremdartiger Landschaften, exotischer Städte, verbotener Berge und geheimnisvoller Götter. Zumeist handelt es sich bei den beschriebenen Episoden um wahnhafte Visionen oder Träume, die den Protagonisten in ein Reich jenseit unserer bekannten Realität entführen.
Zudem gibt es mehrfach wiederkehrende Charaktere wie beispielsweise Kuranes – im Traum ein König, im wachenden Leben ein Nichts – oder etwa den berüchtigten Traumreisenden Randolph Carter, quasi ein Alter Ego des Autors.

Huan Vu
Huan Vu: Regisseur & Drehbuchautor

Der Regisseur
Huan Vu erlangte in der Vergangenheit bereits einen gewissen Ruhm, durch seine Arbeit an dem Warhammer 40k-Fanfilm DAMNATUS und vor allem durch Die Farbe, einer Filmadaption des Lovecraft-Werkes The Colour Out of Space. Mit The Dreamlands steht Vu nun wohl vor seinem bisher größten und vielversprechendsten Projekt. Der Film wird die verschiedenen Episoden des Traum-Zyklus mit einer übergreifenden Handlung verbinden, um dem Publikum so einen der weniger bekannten Aspekte von Lovecrafts Œuvre zugänglich zu machen.

Die Finanzierung
Der mit aufwändigen visuellen Effekten geplante Film, soll auf Englisch gedreht werden. Dies vereinfacht den Zugang zum internationalen Markt und ermöglicht es, mit bekannten Darstellern zu drehen.
Eine Adaption, die dem zugrundeliegenden Stoff gerecht werden soll, ist jedoch ungleich aufwändiger und kostspieliger zu produzieren. Statt sich nun aber durch die Finanzierung von einer großen Produktionsfirma abhängig zu machen, entschloß das Film-Team sich, das Projekt über Crowdfunding und Crowdinvestment zu finanzieren. Damit bekommt die Fan-Community zugleich die Gelegenheit, sich selbst am Erfolg des Films zu beteiligen.

Die Kampagne
Das Anfang Juni gestartete IndieGoGo-Projekt ist auf einen Zielbetrag von 155.000€ angelegt und Dank der Investoren zum Zeitpunkt dieses Artikels bereits zu 86% finanziert. Filmfans können The Dreamlands noch bis zum 03. August 2014 finanziell unterstützen. Als weiterer Anreiz winken dabei attraktive Belohnungen, etwa in Form von T-Shirts, Filmsoundtracks, dem fertigen Film auf DVD oder BluRay uvm. Darüber hinaus bietet das Investitionsmodell eine attraktive Möglichkeit einer Gewinnbeteiligung.
Nach erfolgreichem Abschluß der IndieGoGo-Kampagne, ist der Beginn der Dreharbeiten für 2015 angesetzt.
Ab heute gewährt uns Huan Vu mit einem neuen, sechsminütigen Trailer einen kleinen Einblick in seine Vision zur Umsetzung des epischen Stoffes:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
 

Videos:
Kurtzteaser 1
Kurtzteaser 2
Kurtzteaser 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen