Schmitz Sofa » Blog Archives

Tag Archives: Spider-Man

Film & Fernsehen Marvel Star Wars

Superhelden, Krieg der Sterne und Filmrechte

Die Marvel Studios sind sicher nicht die ersten, die verschiedene Film- und Fernsehproduktionen in einem gemeinsamen Universum spielen lassen. Doch ob nun in Gruselfilmen aus der Zeit um den zweiten Weltkrieg Frankenstein auf den Wolfsmenschen und Graf Dracula trafen, Godzilla sich während des kalten Krieges mit Mothra oder Rodan kloppten oder heutzutage das unheimliche Alien auf den kopfjagenden, außerirdischen Predator trifft, mit dem schieren Umfang an Figuren und Geschichten kann es kaum jemand mit dem “Haus der Ideen” aufnehmen. MEHR

Published by:

Spinner im Schul-Streß

Marvel und Sony haben Anfang des Jahres für wahre Begeisterungstürme unter Film- und Comicfans gesorgt, als sie gemeinsam verkündeten, dass Spider-Man (Filmrechte bei Sony) zukünftig hochoffiziell Teil des MCU sein wird (s. hier). Als später bekannt wurde, dass der Netzkopf dazu zum zweiten Mal in seinem Leinwandleben rebootet werden soll, hab wohl nicht nur ich gehofft, dass diese Nachricht nicht die dritte Entstehungsgeschichte mit totem Onkel und Spinnenbiss werden würde. Denn mal ehrlich, so langsam dürfte es auch der letzte Superhelden-Muffel verstanden haben: Der Spinnenbiss führt zu Superkräften, dann stirbt der Onkel und der Held begreift, „mit großer Macht kommt große Verantwortung“. MEHR

Published by:
Comics Disney Film & Fernsehen Marvel News

Sony und Marvel spinnen zukünftig gemeinsam

54d93e7042a10

Endlich ist es soweit! Spidey besucht schon bald das Marvel Cinematic Universe.

Anfang des Jahrtausends startete Sony mit seiner ersten Spider-Man-Kinoadaption eine Erfolgsgeschichte sondergleichen. Der ersten Trilogie – Spider-Man (2002), Spider-Man 2 (2004), Spider-Man 3 (2007) – folgte 2014, unter dem Titel The Amazing Spider-Man, ein Reboot mit Andrew Garfield im hautengen Rotblauen. 2014 wurden die Abenteuer des freundlichen Netzschwingers aus der Nachbarschaft mit The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro fortgesetzt. Insgesamt hat das bisher fünfteilige Franchise einen Gesamtwert von geschätzt mehr als 4 Milliarden US-Dollar und ist damit das bisher erfolgreichste Eisen im Feuer der kalifornischen Filmschmiede.

2008 stieg auch Marvel selbst in den Ring und hob mit Iron Man das bislang beispiellose Großprojekt des Marvel Cinematic Universe (MCU) aus der Taufe. 2009 kaufte Disney dann Marvel, womit der ganzen Sache nun nahezu unerschöpfliche finanzielle Möglichkeiten offenstehen.

Spätestens seit dieser Zeit, halten sich hartnäckige Diskussionen unter Comic- und Film-Fans darüber, ob wir je in den Genuss kommen werden, den Netzkopf und seine Rächerkollegen, Seite an Seite in einem gemeinsamen Streifen auf der Kinoleinwand zu erleben.

Diese Diskussionen kamen im November des vergangenen Jahres, wieder in Gang, als durch einen Hackerangriff auf Sony, Informationen an die Öffentlichkeit gelangten, die darauf schließen liessen, dass Marvel und Sony, zu diesem Zweck, bereits erste Verhandlungen geführt hatten. Leider waren diese jedoch, entgegen etlicher Falschmeldungen, zunächst ergebnislos geblieben.

Gestern nun (9. Februar 2014) gaben Sony Pictures Entertainment und Marvel Studios offiziell bekannt, dass der Netzschwinger zukünftig auch ins MCU Einzug halten wird. Nach seinem ersten Auftritt in einem Marvel Film (Captain America: Civil War?), wird am 28. Juli 2017 The Amazing Spider-Man 3 in den Kinos anlaufen. Um diese Konstellation zu ermöglichen, wurden anschließend noch einige Änderungen der geplanten Kino-Termine bekanntgegeben (s. hier).

Nach eigener Aussage diskutieren die beiden Filmstudios aktuell auch über die Möglichkeit, Figuren des MCU in Spider-Man-Filmen unterzubringen.

Sollten derartige Kooperationen Erfolg beschieden sein, darf das Fandom vielleicht bald darüber spekulieren, ob und wann Fantastic Four und X-Men ins MCU integriert werden. Bislang hatte sich Lizenzinhaber 20th Century Fox eher unnachgiebig gezeigt, doch gerade die gestrigen Ereignisse zeigen, dass man die Hoffnung nie aufgeben soll.

Published by:
Comics Panini Rezensionen, Besprechungen & Kritiken

SPIDER-MAN ALPHA – Es rumpelt in Pittsburgh

Spider-Mans unfreiwilliger Sidekick wurde nach seiner ersten Pleite ordentlich zurechtgestutzt. Wird er sich als einer zweiten Chance würdig erweisen?alphaDie Entstehungsgeschichte des jungen Marvel-Megaübersuperhelden ALPHA alias Andy Maguire erinnert nicht von ungefähr an die, des freundlichen Spinners aus der Nachbarschaft: Bei einer Schulexkursion in ein Labor kommt es zu einem Unfall, in dessen Folge Andy übermenschliche Kräfte verliehen werden. Einerseits ging es dem jungen Peter Parker seinerzeit ganz ähnlich, andererseits findet der Unfall nun an Peters neuem Arbeitsplatz, den Horizon Laboratorien statt. Daher nimmt es nicht wunder, dass er nicht ganz unbeteiligt an der ganzen Sache ist, sind es doch die von ihm erschaffenen Parker-Partikel, die bei einer von ihm geleiteten Präsentation entfleuchten und den ganzen Schlamassel erst verursachen.

Cover Spider-Man & Alpha

Cover Spider-Man & Alpha

Wohin geht ALPHA?
Getreu dem Motto: „mit großer Macht, kommt große Verantwortung.“, versucht nun Peter als sein Netzkrabbler-Alter Ego positiven Einfluss auf den neugeborenen Überhelden zu nehmen. Dieser ist im Gegensatz zum jungen Peter Parker, jedoch alles andere als ein hochintelligenter Bücherwurm mit einem goldenen Herzen und einer liebevollen Erziehung. Viel eher war er bisher blaßestes Mittelmaß und zufrieden damit. Wen wundert’s da, dass der Junge nicht nur dank seiner Kräfte abhebt und schlußendlich damit sogar Menschen in Gefahr bringt. Kurzerhand werden ihm daraufhin von Peter Parker die Kräfte wieder entzogen.

Was geschiht nun mit ALPHA?
Was nun folgt ist ein Absturz ganz besonderer Wucht. Denn, nicht nur muss sich der großkotzige Held nun wieder mit einem Leben als Normalo arrangieren, auch die Häme und der Spot seiner Mitmenschen, ob seines kolossalen Versagens machen ihm das Leben in der pennsylvanischen Metropole Pittsburgh nicht gerade leichter. Als er eines Tages dann zu einem Routineuntersuchung in die Horizon Laboratorien gerufen wird, ahnt er noch nicht, dass er seine Kräfte schon bald wiedererlangen wird. Keinen Moment zu früh, denn schon verlangen die ersten rätselhaften Vorfälle nach dem Eingreifen des neuesten Heldenzuwachses in Marvelmerika.

Fazit:
Story und Artwork von Spider-Man & Alpha sind zu gleichen Teilen dynamisch und actiongeladen, bieten aber auch Platz für Introspektion und Charakterentwicklung. Der Band ist absolut zu empfehlen, auch wenn man vielleicht mit dem aktuellen Superior Spider-Man nichts anfangen kann, denn hier stehen der junge Heldenazubi und seine Wandlung hin zum neuesten Hoffnungsträger im Spotlight der Aufmerksamkeit.

Spider-Man & Alpha: Big Time von Joshua Hale Fialkov und Nuno Plati erscheint mit 114 Seiten im Softcover bei Panini.
Erscheinungsdatum: 17. Juni 2014

Published by:
Comics Panini Rezensionen, Besprechungen & Kritiken

SPIDER-MAN CLONE SAGA 01 – Spinnen, Klone und Psychospielchen


marvel-logo  Wie sieht ein Nervenzusammenbruch bei jemandem aus, der es gewohnt ist mindestens einmal die Woche die Welt zu retten? Hilft es, dann einfach mal Urlaub zu machen, von seiner gefühlsduseligen, menschlichen Seite? Und ist hilfreich oder eher ungünstig, wenn man dann plötzlich seinem eigenen Klon gegenübersteht, der nichts lieber täte, dieses verkorkste Leben zu übernehmen?

Klone?
Wird heute von Klonen gesprochen, dann meist im Zusammenhang mit den Klonkriegen in Star Wars. Aber schon Jahre vor der beliebten Trickserie und selbst noch vor dem Kinostart der originalen Krieg der Sterne-Filmreihe, waren Klone ein beliebter Kunstgriff in der Welt der Comics, um alles einmal kräftig durcheinander zu wirbeln. Beispielsweise stand der freundliche Netzschwinger aus der Nachbarschaft, Mitte der 70er-Jahre einem ausgewachsenen Klon seiner selbst gegenüber, erschaffen vom Superschurken Schakal. Zwar ahnte es damals noch niemand, doch stellte dieses Ereignis die Weichen für einige der umwälzendsten Veränderungen im Leben der Spinne.
Die Rede ist natürlich von der berühmtberüchtigten Klonsaga, einer der umstrittensten Handlungsbögen in Spider-Mans Geschichte, die in diesen Tagen bei Panini eine Neuauflage erfährt.

Cover: Klonsaga Band 1

Cover: Klonsaga Band 1

Was bisher geschah
Im vorliegenden, ersten Band der siebenteiligen Klonsaga, erleben wir die Geburt des Spidey-Klons, sein erstes zusammentreffen mit dem Original, seine Flucht und Rückkehr nach New York und ein erneutes Aufeinandertreffen mit Peter Parker.
Doch wollen wir hier erst einmal die kommenden Geschehnisse in den entsprechenden Kontext setzen. Denn, schon die Ereignisse der Monate, die zu diesem Aufeinandertreffen führen, waren nicht leicht für den Wandkrabbler und haben bei diesem merklich ihre Spuren hinterlassen.
Zunächst wird er von Kraven, dem Jäger, lebendig begraben, dann kehren Peters Eltern von den Toten zurück, nur um sich als Androiden-Doppelgänger des Chamäleons herauszustellen und schließlich stirbt Harry Osborn nach einem letzten dramatischen Schlagabtausch als Grüner Kobold in Peters Armen.
Nicht zu vergessen, die Ereignisse um Venom, seinen entarteten Sprössling Carnage und dessen Wahlfamilie, die New York kurzfristig in ein brodelndes Irrenhaus verwandelten.
All diese Geschehnisse führen dazu, dass sich Peter immer mehr von seiner menschlichen Seite distanziert um kein weiteres Leid ertragen zu müssen und sich dabei immer stärker in seine Spinnen-Identität zurückzieht.
Als dann Tante May nach einem mysteriösen Telefonat einen Anfall erleidet und ins Koma fällt, ist die Bühne bereit für eins der größten Spektakel des Marvel-Universums.

Spinner im Doppelpack
Verständlich also, dass die Spinne nicht gerade erfreut reagiert, schon wieder einem Doppelgänger über den Weg zu laufen. Schon bald ist er jedoch gezwungen, sich mit seinem Klon zu verbünden, als eine geheimnisvolle Gruppe das Ravencroft-Institut übernimmt, in dem einige der gefährlichsten Superschurken behandelt werden, auf die Spider-Man bisher gestoßen ist. Selbst dem Wahsinn nahe, stellen ihm die mysteriösen Geiselnehmer, vor eine perfide Wahl: Sie drohen damit alle Insassen zu töten, es sei denn, es gelingt ihm, sie davon abzuhalten. In diesem Fall, sind die Insassen frei und werden auf die Stadt losgelassen.
Wie werden sich der gebeutelte Netzschwinger und sein Doppelgänger entscheiden?

Fazit
Auch wenn die Klonsaga die Lager spaltet, gehört sie in jede gutsortierte Superheldensammlung. Von dem fantastischen Artwork von Mark Bagley, der für mich für immer DER 90er-Jahre-Spidey-Zeichner bleiben wird, über ein Duell mit Venom, der “Geburt” der Scharlachspinne, hin zu Irrungen, Wirrungen und dem alltäglichen Wahnsinn eines Superheldenlebens ist da schon im ersten Band alles dabei, was das Spider-Fanboy-Herz ersehnt.

Hier geht’s zur LESEPROBE

Spider-Man: Die Klonsaga 1 geschrieben von Tom DeFalco, J. M. DeMatteis und Howard Mackie, mit Zeichnungen von Mark Bagley, Sal Buscema und Tom Lyle, erscheint erscheint mit 236 Seiten im Softcover für 19,99 € bei Panini.

Published by:
Blog Comics Events Gewinnspiel Verlosung

Aller guten Dinge sind 3×3

Marvel NOW-GewinnspielPassend zum Start des marvulösen MARVEL-Reboots präsentieren euch Panini Comics und sylvaroth designs ein Gewinnspiel, dass euch aus den Socken haut:

Für die nächsten drei Wochen verlosen wir je eines von insgesamt drei Fan-Paketen, welche die folgenden drei megamagischen Marvel-Erstausgaben enthalten:

Schickt uns einfach eine Mail mit dem Betreff „Marvel NOW“ an:

MarvelNOW@sylvaroth-designs.de

Die Gewinner werden jeweils am 3., 10. und 17. Juli aus den bis dahin eingegangenen Zusendungen ermittelt.


Übrigens: Wer sich stets auf dem Laufenden halten möchte, wir sind auch auf Facebook und Twitter vertreten.

Published by: